Hydraulische Optimierungen im Quellgebiet der II. Wiener Hochquellenleitung

Im Bereich der Siebenseequellen / Wildalpe plant das Wiener Wasserwerk MA 31 eine Kapazitätserweiterung der Siebenseenleitung. NWT führt die dazu notwendigen hydraulischen Berechnungen anhand der Istzustände der 4 Teillleitungen durch und erstellt mit Hilfe von Modellrechnungen mögliche Varianten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.