Studie zur Sanierung eines Wasserwerkes in Wien

Das Wiener Wasserwerk MA 31 saniert eine bestehende Grundwasseraufbereitungsanlage aus den frühen 1970er Jahren als Reservewasserressource.
Die Aufbereitungsanlage besteht aus 2 horizontalen Grundwasserbrunnen mit je 80 l / s und einer Eisen- und Manganreduktionsanlage mit überwiegend manuellem Betrieb.
NWT bereitet eine Machbarkeitsstudie für die Sanierung mit technischen Optionen und Preisvergleichen für 2-3 Lösungen vor.
Die Leistungen beziehen sich auf die Prozesstechnik, die elektromechanische Ausrüstung sowie das Automatisierungssystem und eine Neukonfiguration der Schlammbehandlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.