Sickerwasserbehandlung für Hausmülldeponien in Georgien

Als Teil des ISWM Programmes II finanziert von der Deutschen KfW in Georgien plant NWT für 2 Hausmülldeponien die Sickerwasserbehandlung.

Die Anlagen werden in die derzeit in Planung/Bau befindlichen Deponien integriert und jeweils etwa 120 m3/d hoch belastetes Sickerwasser vor der Abgabe in den Vorfluter aufbereiten.

Die spezielle Herausforderung ist die extrem geringe Leistungsfähigkeit des Vorfluters, wodurch eine mehrstufige  RO-Anlage mit weiteren Reinigungsstufen notwendig wird

Die Ausschreibungen dazu werden bis 2022 erwartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.