Beratungsleistungen zur Optimierung der II.Wiener Hochquell Leitung

Wiener Hochquellleitung

2018: Anlagetechnischen Beratung und hydraulischen Optimierung zur Integration eines UV- und eines ClO2-Desinfektionssystems mit einer Kapazität von 2,8 m3/s in das Versorgungsschema der 2.Wiener Hochquellleitung. Der Einbau des Desinfektionssystems erfolgt  zwischen der 1910 erbauten bestehenden Übergangskammer und dem 1936 errichteten 140.000m3 Wasserbehälter Lainz.